Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.





Have any Questions? +01 123 444 555

Deutliche Verbesserung von Gedächtnisfunktionen nach Hirnverletzungen mittels Hypnose.

Obwohl viele verschiedene Behandlungsstrategien zur Reduktion von Gedächtnisstörungen nach Hirnverletzungen verwendet werden, findet man nur geringe oder gar keine Verbesserungen (Lindelov, 2017). Und was leistet eine Hypnosebehandlung? 

Hypnotherapeutische Behandlung von Störungen des Arbeitsgedächtnisses.

In der renommierten Zeitschrift „Brain“ veröffentlichte eine dänische Forschungsgruppe (Lindelov et al, 2017) eine Arbeit zur hypnotherapeutischen Behandlung von Gedächtnisstörungen nach Hirnverletzung.

Die Studie führte 3 Bedingungen ein:

  1. Hypnose (A): Nach einer Hypnoseinduktion folgten störungsspezifische Suggestionen zur Verbesserung des Arbeitsgedächtnisses (u.a. Altersregression in die  prämorbide Phase).
  2. Hypnose (B): Nach einer Induktion folgte eine „neutrale“ Hypnose ohne  störungsspezifische Suggestionen.
  3. Kontrolle: An dieser Bedingung nahmen hirnverletzte Patienten teil, die keine Hypnose erhielten, sondern nur an den Messungen der Gedächtnisleistung teilnahmen.

Die Leistungsfähigkeit des Arbeitgedächtnisses wurde mit dem „working memory index“ des Wechsler-Intelligenztests für Erwachsene gemessen (u.a. Bestimmung der Gedächtnisspanne, Behalten von Zahlen-Nummern Sequenzen, Kopfrechnen).

Zwei Befunde sind herauszustellen:

1. Vergleich der Hypnosegruppen (A) und (B)
Nach einer vierwöchigen Behandlung mit je einer Therapiesitzung pro Woche verbesserten sich beide Gruppen bezüglich der Gedächtnisleistung im Vergleich zur Kontrollbedingung. Die Leistung des Arbeitsgedächtnisses für Gruppe A war dabei signifikant besser als für Gruppe B. Das bedeutet, daß Hypnose mit symptombezogenen Suggestionen besser wirkt als eine „neutrale“ Hypnose ohne Suggestionen zur Verbesserung der Gedächtnisleistung.

Tabelle 1: Wechsler-Testscores in Abhängigkeit von Hypnosegruppe und Meßzeitpunkt

 

2. Vergleich von Gruppe (A) mit der Kontrollgruppe
Nach der vierwöchigen hypnotherapeutischen Behandlung von Gruppe A folgt eine behandlungsfreie Phase von 7 Wochen, auf die eine erneute vierwöchige Behandlung mit Hypnose folgt. Wie aus Tabelle 2 erkenntlich, sinkt das Niveau der Gedächtnisleistung während der Behandlungspause nicht ab, sondern bleibt etwa gleich und nimmt nach der weiteren Behandlung noch zu. Das bedeutet, daß die erzielte Verbesserung längerfristig anhält und nicht gleich wieder bei Behandlungsende absinkt. 

Die Kontrollgruppe zeigt keine Verbesserung im Verlauf der insgesamt 15wöchigen Untersuchungsphase.

Tabelle 1: Wechsler-Testscores in Abhängigkeit von Hypnosegruppe und Meßzeitpunkt 

 

Die Autoren betonen, daß sie nicht nur belegt hätten, daß Hypnose das Arbeitsgedächtnis verbessert hat. Wie ein Vergleich der wiedergewonnenen Gedächtnisleistung ihrer Patienten mit den Normen für die Gedächtnisleistung der gesunden Population in Dänemark  (Nielsen et al, 1989) zeigt, haben die Patienten nach der Hypnosebehandlung sogar wieder das Niveau gesunder Menschen erreicht.

Lindelov JK, Overgaard R & Overgaard M (2017). Improving working memory performance in brain-injured patients using hypnotic suggestion. Brain, 140, 1100-1106.

Nielsen H, , Knudsen I & Daugbjerg O (1989). Normative data for eight neuropsychological tests based on a Danish sample. Scandinavian Journal of
Psychology, 30, 37-45.

 

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Infos
Verstanden!